Nördlich des Treibeises


Nördlich des Treibeises

Auf Lager

15,00


Spitzbergen - Mit Huskies auf der Suche nach der verschollenen Schröder-Stranz Expedition

Im Spätsommer 1912 beginnt in dem kleinen nordnorwegischen Städtchen Tromsø eine deutsche Arktisexpedition, die wenige Monate später in dem größten Unglück der deutschen Arktisforschung endet. Von 15 Teilnehmern kommen 8 im Norden Spitzbergens ums Leben. Der Leiter der Expedition, Herbert Schröder-Stranz, und drei seiner Mitstreiter bleiben verschollen. Ihr Schicksal ist bis heute ein Rätsel. 100 Jahre später macht sich eine deutsch-norwegische Expedition mit 37 Huskies auf die Suche nach Spuren von Schröder-Stranz, um zur Lösung des Rätsels beizutragen. Der Autor Björn Klauer und seine Ehefrau Regina Elpers verbringen den ganzen Sommer im Nordosten Spitzbergens auf der Suche nach Spuren der Verschollenen. Jetzt liegt die spannende Dokumentation dieser Expedition durch die unendliche Gletscherwelt Spitzbergens vor. Sie erzählt von dem Versuch, den Irrgarten aus Treibeis in der Wasserstraße Hinlopenstretet zu überqueren und von der monatelangen Einsamkeit auf Nordaustland.

Form und Ausstattung: Paperback, 21 x 14,8 cm, 197 Seiten mit zahlreichen Farbfotos und einer groben Übersichtskarte

Auflage: 2014

Diese Kategorie durchsuchen: Spitzbergen